Die Fachbereiche

An dieser Stelle soll in besonderem Maß auf die neuen Fächerverbünde und die Profilbildung an der Realschule Bissingen eingegangen werden.

Warum Fächerverbünde?

Unsere komplexe Welt bedarf über die Fachsystematik hinaus einer zunehmenden ganzheitlichen Betrachtungsweise. In der Schule müssen die Lehrkräfte den Schülerinnen und Schülern verstärkt ein vernetztes und über die Fächer hinausgehendes Denken vermitteln. Dazu ist es notwendig, Themen in der Sichtweise eines Fächerverbundes zu behandeln. Fachüberschreitend-integratives und fachorientiert-systematisches Lernen muss sich hierbei ergänzen.

Auch in der Schullandschaft hat der Hang zu Abkürzungen Einzug genommen und bedarf für den nicht oder noch nicht Realschulerfahrenen einer allgemeinen Klärung.

NWA - Naturwissenschaftliches Arbeiten
EWG - Erdkunde - Wirtschaftslehre-Gemeindschaftskunde
Te - Technik
MuM - Mensch und Umwelt



Die Wahlpflichtbereiche

Ende der Klasse 6 müssen sich alle Schülerinnen und Schüler für ein weiteres "Hauptfach" ab Klasse 7 entscheiden, dies ist der Pflichtteil. Dabei können sie je nach Interesse und Begabung zwischen „Technik", „Mensch und Umwelt" und „Französisch“ wählen.

In Klasse 8 und in Klasse 9 tauschen die Technik-Schüler und die Mensch und Umwelt-Schüler jeweils für drei Wochen das Fach und erhalten dadurch mit Hilfe zweier Module einen Einblick in wichtige Kompetenz- und Themenbereiche des nicht gewählten Faches.