6b löscht den Brand

Dienstag 21. Februar 2017

Ein erlebnisreicher und informativer Tag bei der Ludwigsburger Feuerwehr!

Die Klasse 6b machte am 21.02.2017 einen Ausflug zur Ludwigsburger Feuerwehr. Die Klasse traf sich um 7:50 Uhr am Bahnhof in Bietigheim. Von dort fuhr sie dann in Begleitung von Frau Glaser, Herrn Stieger und Herrn Ade-Thurow nach Ludwigsburg. Am Ludwigsburger Bahnhof angekommen, ging es mit einem kurzen Fußmarsch zur Feuerwehr. Dort erwartete uns Herr Spengler. Nach einer kurzen Vesperpause ging die Führung los. Wir besichtigten die Fahrzeuggaragen in denen sich die Einsatzfahrzeuge befinden. In eines der Fahrzeuge durften wir uns reinsetzen. Dann ging es auf den Hof. Dort fuhren wir mit dem Korb eines Einsatzfahrzeuges auf 30 m hinauf. Später wurde uns eine Fettgasexplosion gezeigt d.h. Fett wurde mit Wasser „gelöscht.“ Dadurch gab es eine Explosion! Die Wärme der Explosion spürte man noch mehre Meter von ihr entfernt. Danach durften wir mit Feuerlöschern allein oder mit einem Partner ein Feuer löschen. Zurück in der Feuerwache durften wir eine Rutschstange aus Messing hinunter rutschen. Das machte allen großen Spaß. Nach diesem Ereignis besichtigten wie die Werkstätten der Feuerwehr, in denen die Feuerwehrleute arbeiten wenn tagsüber kein Einsatz ist. Die Menschen die bei der Feuerwehr arbeiten müssen alle 3 Jahre zu einem Arzt. Nach der Untersuchung müssen sie in der Feuerwache eine sogenannte Endlosleiter hochklettern, ein Lauf auf einem Laufband absolvieren und einen Parcours machen. Diesen Parcours durfte auch die Klasse machen. Am Ende der Führung verabschiedeten wir uns von Herrn Spengler und machten wieder ein kurzen Fußmarsch zum Ludwigsburger Bahnhof. Von dort fuhren wir mit der S-Bahn zurück nach Bietigheim. Als wir dort angekommen waren, hatten wir Schule aus und einiges über Feuer sowie das Löschen von Feuer und etwas über das Leben der Feuerwehrleute gelernt. Dafür  möchten wir uns bei Herrn Spengler nochmals herzlich bedanken.