Eine bunte Profilwoche an der RSB

Dienstag 01. Dezember 2020

Eine besondere Woche fand vom 23.11. -27.11.2020 für die Schülerinnen und Schüler der RSB statt – die erste Profilwoche in diesem Schuljahr. Zwar konnten aufgrund der aktuellen Corona-Verordnungen einige Veranstaltungen nicht besucht werden. Aber gerade deshalb haben die Lehrkräfte sich noch einmal richtig ins Zeug gelegt und eine schöne Profilwoche mit einem breiten Angebot aus den verschiedenen Fachbereichen auf die Beine gestellt.

So konnten auch externe Workshops stattfinden

Unter den gegebenen Hygienekonzepten wurden auch in dieser Profilwoche externe Workshops für die Klassenstufe 6 und 7 organisiert.  

So nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 mit Frau Krischker und Herr Rezanek von profamilia an geschlechtergetrennten Workshops zur Sexualerziehung teil. Des Weiteren informierte der Schuldnerberater Herr Hönes vom Landratsamt Ludwigsburg in Klassenstufe 7 über Ver- und Überschuldung und die Suchtbeauftragte des Landkreises Ludwigsburg führte einen Workshop zur Suchtprävention durch.

 Fachspezifische Angebote sind vielfältig 

Der Fachbereich Deutsch führte in den Klassenstufen 5-7 den landesweiten Modellversuch „Lesen macht stark" durch. Dabei wurden verschiedene Lesestrategien und -methoden vorgestellt und eingeübt, um die Lesefähigkeit gezielt zu fördern.  

Praxisnäher ging es dagegen im Fachbereich Biologie zu. Hier wurden beispielsweise in Klasse 5/6 Führerscheine zum Mikroskopieren ausgestellt und Laubstreu untersucht. In Klassenstufe 7 und 8 wurde mit Kunst kooperiert und Modelle von Zellen und Wirbelsäulen nachgebaut. 

Medienpräventiv wurde zudem in Klassenstufe 5 über Chancen und Risiken im Internet aufgeklärt. Die Schüler konnten sich hier kritisch mit sozialen Plattformen wie Instagram oder TikTok sowie dem beliebten Spiel Fortnite auseinandersetzen und ihre Ergebnisse präsentieren. 


Auch das AC-Profil, das Assessment-Center-Verfahren, wurde in Klasse 8 wieder durchgeführt. Im AC-Profil werden die individuellen überfachlichen und berufsbezogenen Kompetenzen und Entwicklungspotenziale sowie das Berufs- und Studieninteresse der Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen gemeinsam ermittelt. 

Umdisponiert werden musste vor allem in Klassenstufe 9, da aufgrund der aktuellen Lage viele Praktikumsplätze entfielen. Für diese Schülerinnen und Schüler setzten die Klassenlehrkräfte der Stufe 9 auf gezielte Berufsvorbereitung, indem verschiedene Berufsbilder recherchiert und präsentiert wurden. 

 Wir sind froh, dass die Profilwoche im Herbst wie gewohnt stattfinden konnte und den Schülerinnen und Schülern eine besondere Schulwoche geboten werden konnte. Gerade für die neuen 5. Klässler konnte hierdurch ein schöner erster Eindruck von der Schule gegeben werden. Um die Frage eines 5. Klässlers zu beantworten, wann denn die nächste Profilwoche sei: Im Februar 2021.