UPDATE 16. April 2020 - Aktuelle Informationen zu den SchülerAbonnements des ÖPNV

Donnerstag 16. April 2020

Bitte beachten Sie die beigefügten Pressemitteilungen des Landkreises Ludwigsburg und des Verkehrsministeriums zu den Schüler Abos   BITTE BEACHTEN SIE AKTUALLISIERTEN INFORMATIONEN (STAND 16. April 2020)

Pressemittelung Landkreis Ludwigsburgs:

An alle Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler, die im Besitz eines SchülerAbonnements für den öffentlichen Nahverkehr im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart sind:   
 
Die Schulen sind derzeit bis Ende der Osterferien geschlossen. Wenn gegebenenfalls ab 20. April die Schulen wieder öffnen, sollten die Schülerinnen und Schüler wieder mit den Bahnen und Bussen zur Schule fahren können. In diesen Tagen wird überall im Land die monatliche Rate für die Schüler-Abonnements für den Monat April abgebucht. Wir bitten Sie, Ihr Schüler-Abonnement nicht zu kündigen und der Bankabbuchung für den April nicht zu widersprechen.  
 
Die Verkehrsunternehmen, allen voran viele mittelständische Busunternehmen leben von den Einnahmen aus den Tickets. Ein Wegbrechen dieser Einnahmen würde viele Busunternehmen in große finanzielle Schwierigkeiten bis hin zur Insolvenz bringen. Für uns hat der Erhalt der Unternehmen als wichtiger Teil der Daseinsvorsorge große Bedeutung. Denn auch zukünftig sollten die Schüler mit dem ÖPNV wieder zur Schule gelangen. 
 
Das Land, die Städte und Landkreise sowie die Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen sind daher im Gespräch, um eine Ausgleichsleistung für die im April nicht genutzten SchülerTickets sicherzustellen. Die konkrete Lösung hängt auch davon ab, wie lange die Schließung der Schulen noch andauert. Sie brauchen selbst nichts zu veranlassen. Wir kommen wieder auf Sie zu. 

UPDATE 16. April 2020 - Mitteilung des Landratsamtes 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit eMail vom 31.03.2020 haben wir über Sie bzw. Ihre Schulen die Eltern von Schüler-Abonnements ("ScoolTickets") gebeten, diese Abos nicht zu kündigen. In Gesprächen mit den Beteiligten (u.a. Landkreise, VVS und Land) ist es uns erfreulicherweise gelungen, eine Lösung für die im April nicht genutzten SchülerTickets zu erzielen. Der Landkreis übernimmt den Kostenanteil und finanziert diesen aus dem "100-Millionen Euro Sofortpaket" des Landes. D.h. im Mai wird von den Eltern, die im April im SchülerAbo geblieben sind, kein Kostenanteil erhoben 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument