Abschlussfeier an der Realschule Bissingen

Freitag 13. Juli 2018

Die Abschlussfeier an der Realschule Bissingen finde immer an einem besonders heißen Sommertag statt, merkte Hans-Uwe Klaiber vom Bildungspartner DÜRR Systems AG an. So war es auch am Freitag, den 13. Juli 2018, an dem 67 Realschülerinnen und Realschüler ihr Abschlusszeugnis in feierlichem Rahmen erhielten.

Preistäger und Belobigte

Preistäger und Belobigte

In diesem Jahrgang haben ausnahmslos alle Prüfungskandidaten die Prüfung zur Mittleren Reife bestanden.  Es wurden jedoch nicht nur Zeugnisse, Belobigungen für Notendurchschnitte von 2 bis 2,4 und Buchpreise für einen Notenschnitt ab 1,9 überreicht, sondern auch Sonderpreise. 

Der MINT-Preis für sehr gute Leistungen in den Fächern Mathematik / Informatik / Natur- wissenschaften / Technik wird von der DÜRR Systems AG vergeben, er ging an Johannes Koch, Carina Hainz und Alexander Schmid. Den Sozialpreis erhielt Maren Fiedler vom Förderverein der RSB und dem Bildungspartner Firma Hofmeister Bietigheim GmbH & Co. KG für ihr großes ehrenamtliches Engagement im Sport und in der Kirchengemeinde. Maren Fiedler wurde außerdem noch mit dem Paul-Schempp-Preis der evangelischen Landeskirche geehrt.

Nach einem kurzweiligen offiziellen Teil mit stimmungsvollen musikalischen Solo-Gesangsbeiträgen der Schülerinnen Katharina Paczek, Lisa Marie Kerste, Lourdes Dogan und Melissa Szentmiklosi in Begleitung ihres Musiklehrers Stefan Weishaupt, genossen bei bestem Sommerwetter die Gäste die von den Eltern und Schülern der 9. Klassen angebotenen Speisen und Getränke. 

Zu Beginn begrüßte der Schulleiter, Herr Diehl, die Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Ehrengäste. Anschließend ermutigte die Elternbeiratsvorsitzende, Frau Klarner, die Absolventinnen und Absolventen, das Ende der Schulzeit an der RSB gleichzeitig als Beginn eines neuen Weges in mehr Unabhängigkeit mit wachsender Verantwortung zu sehen. 

Preise und Belobigungen wurden durch die Klassenlehrerteams Frau Weinbrenner/Frau Malicki (10a), Herr Ade-Thurow/Frau Stötter (10b) und Herr Reichel/Frau Baldes-Borchers (10c) verteilt. Die Klassensprecher bedankten sich im Namen der Klassen mit gut vorbereiteten Beiträgen bei Eltern und Lehrkräften für die Unterstützung auf ihrem Weg. Später nahmen die Schülersprecher Valentina Demolli und Jannik Janßen in ihrer Rede diesen Dank wieder auf und richteten ihn zusätzlich an die Schulleitung, die Sozialarbeiterin und den Hausmeister mit seinem Team. Den Elternsprechern der 3 Abschlussklassen wurden durch Herrn Diehl als Dank für ihre Arbeit Blumen überreicht.

Insgesamt wurden 7 Preise ausgegeben an Carina Hainz, Schulbeste mit einem Durchschnitt von 1,1, Meike Becker, württembergische Junioren-Handballmeisterin mit dem Notenschnitt 1,6, Maren Fiedler mit 1,7, Emma-Sophie Scheer und Johannes Koch mit 1,8, Lisa Häusler und Alexander Schmid mit 1,9. 

Bei 18 Belobigungen erzielten Claudia Chirico, Amelie Fähnrich, Felix Rüppell und Lea Önverdi einen Notenschnitt von 2,0. Amelie Sophia Arnold, Changgeng Drewes, Jonas Winkeler (4-facher Junioren-Weltmeister, Leichtathletik) schlossen mit 2,1 ab. Weitere Belobigungen gingen an Cassie Zorn, Hanna Luxenberger, Modou-Lamin Tamba und Marion Lucic (2,2), Viktoria Müller, Dario Pavic, Maja Spengler, Theresa-Sophie Zarske (2,3) sowie Valentina Demolli, Jan Arnold und Marco Nisic (2,4).

Den erfolgreich bestandenen Realschulabschluss durften außerdem feiern: Luca Ambrosi, Michelle Bareiß, Lukas Beer, Lourdes Dogan, Albin Dragaj, Beyza Eksi, Philipp Konstantin Gairing, Marie Gruber, Marijo Grubesic, Bercem Gürbüz, Sherin Häusler, Maja Hüttner, Serhat Izgi, Jannik Matti Janßen, Lara Jevtic, Tom Karas, Baran Kaya, Lisa Marie Kerste, David Knapp, Ramon Kontos, Dominik Kovacevic, Daniel Philipp Lack, Tatjana Lobanov, Luis Lochbrunner, Carlotta Michelt, Zoe-Marie Nitsche, Katharina Paczek, Alexandra Pinto Machado, Egzon Pirraku, Daniela Riedel, Leon Sakowski, Simon Schunk, Matthias Sinn, Maria Sotiropoulou, Melissa Szentmiklosi, Marcel Tittjung, Luca Trautmann, Lahdo Samuel Tugrul, Stefanos Tziovaras, Sarah Veit, David Vergili, Daniela Yousef.

Zu jedem der Absolventen ließe sich eine persönliche Begebenheit erzählen. In den Jahren an der RSB entstanden Beziehungen durch schulische Erlebnisse und Veranstaltungen, Unternehmungen in den Profilwochen und Klassenreisen. Schülerinnen und Schüler der 10 a, 10b und 10c übernahmen in den letzten Jahren Verantwortung als Klassensprecher und Schulsprecher, zeichneten sich durch Engagement in der Schulfußballmannschaft, bei sportlichen Veranstaltungen wie beispielsweise dem Oberriexingen-Lauf oder dem 24-Stunden-Schwimmen aus. Oder sie nahmen aktiv und erfolgreich an Arbeitsgemeinschaften teil: Theater-AG, Video-AG, Europäischer Computerführerschein, Business-Englisch. Zudem leisteten sie ihren Beitrag in vielfältiger Weise durch die Beteiligung im Chor, als Gesangssolisten und im Bereich der technischen Unterstützung zur Umrahmung vieler Veranstaltungen und zum Gelingen des diesjährigen Kleinkunstabends.

Besonders in Erinnerung bei diesem Abschlussjahrgang bleibt, dass alle bestanden haben, ebenso das große sportliche Engagement in der Schule und in den Vereinen sowie vor allem die tragende Rolle beim Musical anlässlich des letztjährigen 50-jährigen RSB-Jubiläums.