Geschichte der Schule

  • 1966

Bietigheim und Bissingen vereinbaren die Gründung der Realschule in Bissingen

November 1966: Start des Schulbetriebs als Außenstelle der Realschule im Aurain mit drei Klassen im Gebäude der Waldschule Bissingen       Lehrkräfte: Konrektor Gürtler, Hauptlehrer Muth, Mittelschullehrer Scheffler

  • 1967

Erste sportliche Vergleichswettbewerbe in Fußball und Völkerball mit der Volksschule Bissingen und der Realschule Kornwestheim

Im Juli endet das Kurzschuljahr

Am 1. September wird die Realschule Bissingen selbstständig

  • 1968

Vom 29. März bis 2. April wird das Singspiel "Prinzessin auf der Erbse" fünfmal aufgeführt

Am 6. Juli wirkt die RSB bei der Einweihung des Rathausneubaus in Bissingen mit

  • 1969

Im Februar findet die erste Faschingsparty der RSB statt,

im März der erste Schullandheimaufenthalt (in Burgeis, Südtirol)

Am 26. September wird Herr Kurt Gürtler Rektor der Realschule Bissingen

  • 1970

Im Juli findet ein Schulkonzert und eine Ausstellung von Schülerarbeiten im Rathaus Bissingen statt

Erste Abschlussprüfung und erste Abschlussklasse an der RSB. Von den 32 Schülerinnen und Schülern machen 21 eine Ausbildung (66%), 4 gehen weiter an ein Technisches oder Allgemeines Gymnasium und 4 gehen weiter an die Handelsschule

Hermann Albrecht wird Konrektor der RSB

  • 1971

Die Realschule Bissingen erhält ein eigenes Gebäude sowie eine neue Sporthalle.

Schüler aus den Gemeinden Besigheim, Tamm, Sachsenheim und Sersheim besuchen die RSB. Nach und nach entstehen die Realschulen in Besigheim, Tamm und Sachsenheim.

  • 1975

Realschulkonrektor Albrecht verlässt die RSB und wird Schulleiter der neu gegründeten Realschule in Sachsenheim

Herr Schwenk wird neuer Konrektor der RSB

  • 1978

Immer mehr Schüler aus dem Stadtteil Buch besuchen die RSB

  • 1979

Bissinger Realschulorchester bei Musikfestival in Izmir

Johannes Scheffler wird Konrektor der RSB

  • 1980

Der Abschlussjahrgang 1980 schenkt und pflanzt eine Eiche vor der RSB. 

  • 1982

Tod von Herrn Schulleiter Gürtler

  • 1983

Herr Granacher tritt die Nachfolge von H. Gürtler an 

  • 1986

20 - Jahr - Feier mit großer Ausstellung in allen Schulräumen 

  • 1989

Ausstellung zur Herkunft der verschiedenen Schüler an der RSB im Rahmen der Landesgartenschau in der Sporthalle im Ellental

  • 1989

Beginn der Renovierungsarbeiten "GRAU RAUS - FARBE REIN" 

  • 1990

Austausch mit Frankreich

  • 1991

Die RSB feiert 25jähriges Jubiläum

  • 1995

Einweihung der neuen großen Sporthalle mit Olympiamaßen

  • 1997

Erster Austausch mit Partnerschule JUNIOR HIGH SCHOOL in Kusatsu, Japan - seither jährlicher Austausch im Juli bzw. im September

  • 1999

Neugestaltetes Sekretariat und Rektorat

  • 2000

Herr Gschwender wird zum Konrektor ernannt                                    

Im November wird ein Schüleraustausch mit Schülerinnen und Schülern des Collège 8 mai Geugnon in Bi-Bissingen durchgeführt                                           

  • 2001

Ende März fahren die Teilnehmer aus der RSB zur Gegenbegegnung nach Geugnon                                                                         

Erster Schüleraustausch mit dem Gymnasium Kontariotissas in Katerini in Nordgriechenland im März und Oktober

Errichtung einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Schule

  • 2002

Mit der Einweihung des neuen SMV - Raumes wurden die Renovierungsarbeiten abgeschlossen.

Die Realschule Bissingen startet ihre systematische Qualitätsmanagement-Arbeit. In der (ersten deutschen) Q-Region-Bietigheim-Bissingen ist sie in großem Umfang an der Entwicklung des Qualitätsmanagementsystem QZS (Qualitätszentrierte Schulentwicklung) mitbeteiligt.                                                    

  • 2003

Nach sechs Begegnungen mit dem Gymnasium Kontariotissas in Katerini in Nordgriechenland - letztmals im Oktober - muss dieser Schüleraustausch leider wieder eingestellt werden.                                                                                                            

  • 2004

Bilingualer Erdkundeunterricht für alle Schüler und Schülerinnen ab Klasse 7 bis Klasse 10 wird eingeführt und wird fester Bestandteil des Schulprofils.                                                                                                            

  • 2006

Aufführungen des Musicals "Sindbads letztes Abenteuer" am 10. und 11. März im Kronenzentrum   

                                                                               
Die RSB startet im Frühjahr die Mitarbeit im jährlichen Projekt DEUTSCH GEHT GUT. Katharina Stötter arbeitet als betreuende Lehrerin der RSB im Projektorganisationsteam mit. Oliver Gassner führt mit neun Schülern der achten und neunten Klassen die erste SCHREIBWERKSTATT durch. Am 06.04.2006 präsentieren die Teilnehmer Auszüge aus ihren Texten. 

Am 02.05.´06 wird der neue Technik-PC-Raum durch Herrn Granacher und Herrn Kessing eingeweiht. 


Am 02.08.´06 wird Herr Granacher in den Ruhestand verabschiedet. 

Herr Diehl tritt die Nachfolge von Herrn Granacher an.

  • 2007

Im Frühjahr leitet der Schriftsteller und Schreibdozent Olaf Nägele zum ersten Mal den Schreibworkshop im Rahmen des jährlichen DEUTSCH GEHT GUT - Projekts. 

Am 20.07.2007 findet das 40-jährige Jubiläum der Schule und ein Ehemaligentreffen aller Abschlussjahrgänge statt.  

Am 22. Oktober 2007 erhält die RSB nach einem Expertenprüfverfahren das (erste bundesweite) QZS-Siegel für ihre Qualitätszentrierte Schulentwicklung verliehen.                                                                                                                  

  • 2008 

Am 27. und 28. Februar besucht eine Gruppe japanischer Pädagogik-Professoren und  -Studenten unter Leitung von Herrn Prof. Yoshihiro Sakakibara von der Uni Kyoto die RSB. Das Interesse der Gruppe liegt auf Unterricht, Qualitätsmanagement und Schulentwicklung. 


Am 23.06.2008 bekommt die RSB  als eine der ersten Schulen für herausragende Aktivitäten zur Berufs- und Studienorientierung von der IHK Region Stuttgart das BoriS-Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg  verliehen.Am 21.07.2008 findet die Einweihung der gemeinsamen Mensa von Waldschule und Realschule statt. Sie wird Mensa des Schulzentrums Bissingen genannt.

Im September stellt die RSB ihr Qualitätsmanagement-Handbuch auf eine Online-Version um.

  • 2009

Ab Schuljahresbeginn kann im neugestalteten NWA-Raum unterrichtet werden. Er bietet ideale Vorraussetzungen für schülerorientiertes Arbeiten. 
 

  • 2010

Die RSB wird ECDL-Prüfungszentrum. Unsere Schüler erhalten die Möglichkeit, das international anerkannte Zertifikat des "Europäischen Computerführerscheins" zu erwerben.                                                                                                            

  • 2012

Die RSB stellt um auf das "Doppelstunden- und Lehrerraum-Prinzip". Jede Lehrkraft hält ihren Nicht-Fachunterricht immer im selben Raum. D.h. die Klassen kommen zu den Lehrkräften, die "ihren" Lehrerraum nach ihren Wünschen einrichten und gestalten. In diesem Zusammenhang werden alle Lehrerräume mit einem PC-Arbeitsplatz und Zug um Zug mit einer interaktiven Tafel ausgestattet.
 

  • 2013-15

Nach ausführlicher Bedarfsermittlung und Vorplanung wird das viel zu kleine Lehrerzimmer um einen Arbeitsbereich, einen Besprechungsbereich und einen Ruhebereich erweitert und der Kommunikations-/Küchen-Bereich wird erneuert.
 

  • 2013

Die RSB wird "Schule mit bilingualem Zug". Ab Klasse 5 wird nun eine Klasse durchgehend bis Klasse 10 in jeweils zwei Sachfächern bilingual unterrichtet.

Unter der Leitung von Frau Frölich wird eine Hausaufgabenbetreuung durch Jugendbegleiter an vier Tagen der Woche gestartet. 
 

  • 2015

Die RSB wird Ganztagsschule.  Im September startet das kostenfreie Ganztagsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6. Bettina Possler wird als Ganztagsverantwortliche für die RSB von der Stadt eingestellt.

  • 2016/17 Die RSB wird 50 Jahre!

Die RSB belegt mit 162 Teilnehmern/innen zum dritten Mal den 1. Platz beim 24-Stunden-Schwimmen in Bissingen. Maren Fiedler aus der 9. Klasse stellt mit 33,4 km  einen neuen Schulrekord auf!

  • 2017

Ende Mai wird das von Schülern und Lehrern selbst entwickelte Jubiläums-Musical "50 rote Fäden" mit großem Erfolg zweimal im Kronenzentrum aufgeführt.

Am 1. Juni laufen zum ersten Mal alle Schüler der RSB gemeinsam mit den Waldschülern beim Sponsorenlauf im Ellental für einen guten Zweck für Jung und Alt.